Forschungsschwerpunkt Metabolic Engineering

Leitung: Prof. Dr. Thomas Noll

wiss. Mitarbeiter: Sandra Klausing, Oliver Krämer

 

Die Technik der RNA-Interferenz hat sich in den Jahren seit ihrer Entdeckung zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel in der Molekularbiologie, der Biotechnologie und der medizinischen Forschung entwickelt. Neben der Erforschung von Genfunktionen bietet sie die Möglichkeit, die Eigenschaften einer Zelle gezielt zu verändern. Durch gezielten knockdown von mRNA können so deren Wachstum, die Produktbildung und viele weitere Parameter beeinflusst werden.

Wir nutzen diese Technik, um durch Transfektion humaner und CHO-Produktionszelllinien mit synthetischer siRNA oder short hairpin exprimierenden Plasmiden die Reaktion der Zellen auf die transiente Ausschaltung einzelner Gene zu untersuchen, oder mittels lentiviraler Transduktion stabil modifizierte Zelllinien zu erzeugen.

Haupttargets sind dabei die Unterdrückung der Apoptose, die Steigerung der zellspezifischen Produktivität und die Beeinflussung der Proteinglykosylierung.

 

Mechanism of siRNA-based gene silencing (from Krämer et al, Appl Microbiol Biotechnol (2010) 88:425–436)